Häufige Fragen zu den Anleihen

Häufige Fragen zur Anleihe 2021/2026

Die Anleihe 2021/2026 der Homann Holzwerkstoffe GmbH ist ein festverzinsliches Wertpapier mit einem Zielvolumen in Höhe von 65 Mio. Euro. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 5,5 Jahren und ist mit einem Kupon von 4,50 % p.a. ausgestattet, der jährlich nachträglich zum 12.09. (erstmals 2021) ausgezahlt wird. Nach Ende der Laufzeit wird die Anleihe am 12.09.2026 zum Nennbetrag (100 %) an den Inhaber zurückgezahlt. Der erste Handelstag (Handel per Erscheinen) für die Anleihe im Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment Quotation Board war bereits am 3. März 2021. Ausgabe- und Valutatag ist der 12. März 2021.

Die Emittentin beabsichtigt, den Netto-Emissionserlös im Wesentlichen zur Rückzahlung der ausstehenden Anleihe 2017/2022 sowie als Liquiditätsreserve für weiteres Wachstum und für die weitere Finanzierung der Unternehmenstätigkeit zu verwenden.

Die Emittentin ist dazu berechtigt, die Anleihe 2021/2026 vorzeitig (teilweise oder insgesamt), jederzeit mit 10 bis 30 Tagen Kündigungsfrist zum Wahlrückzahlungstag zu kündigen. Der Rückzahlungsbetrag erfolgt zu 101,5 % des Nennbetrags (ab dem 12. September 2024) respektive 101,0 % des Nennbetrags (ab dem 12. September 2025).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anleihebedingungen im Wertpapierprospekt (PDF).

Ja, für die Homann Holzwerkstoffe GmbH existiert ein aktuelles Unternehmensrating. Die Creditreform Rating AG hat das Rating der Homann Holzwerkstoffe GmbH mit BB- am 29. Oktober 2020 bestätigt. Der Ausblick wurde auf „stabil“ angehoben.

Das Rating stellt keine Investitionsempfehlung dar. Eine Beurteilung der Schuldverschreibungen lässt sich ausschließlich anhand des Wertpapierprospekts (PDF)und sonstiger öffentlich zugänglicher Informationen über die Emittentin vornehmen.