Chancen ergreifen, Solidität bewahren

1876

Fritz Homann gründet eine Lebensmittelfabrikation in Dissen

1882

Aufnahme der Margarineproduktion

1929

Erwerb eines Sägewerkes in Herzberg und Verkauf von 50% der Fritz Homann AG (Lebensmittelfabrikation) an die Unilever-Gruppe

1948

Aufnahme der Produktion von Holzfaserplatten im Nassverfahren (Hartfaserplatten)

1952

Inbetriebnahme der seinerzeit weltweit größten Faserplattenpresse in Herzberg

1984

Aus den erfolgreichen Herzberger Plattenwerken wird die Homanit GmbH & Co. KG

1989

Unilever-Gruppe übernimmt die verbleibenden 50% der Fritz Homann AG (Lebensmittelfabrikation); unternehmerische Aktivitäten werden neu gebündelt

1991

Beginn der Produktion von dünnen, beidseitig glatten MDF/HDF-Holzfaserplatten HOMADUR (Herzberg am Harz)

1995

Erfolgreicher Aufbau und Inbetriebnahme einer MDF/HDF-Anlage in Losheim am See

2001

Erfolgreicher Aufbau einer Produktionsstätte in den USA (Verkauf der Produktionsstätte im Jahre 2003)

2005

Expansion nach Osteuropa durch den Erwerb eines Unternehmens in Karlino (PL)

2008

Inbetriebnahme eines neuen MDF/HDF-Werks in Karlino

2010

Erhöhung der Veredelungskapazität in Karlino

2012

Übernahme eines Wettbewerbers durch Homanit Krosno/Odrzanskie (PL)

2012

Ausgabe der Unternehmensanleihe in Höhe von € 100 Mio.

2013

Inbetriebnahme des Veredelungswerks in Krosno

2015

Inbetriebnahme der neuen MDF/HDF-Anlage in Krosno

2016

Investitionen in Anlagen zur Wertschöpfung an den Standorten Losheim, Karlino und Krosno

2017

Refinanzierung der Anleihe in Höhe von € 100 Mio.

2018
2019

Ausbau des Forschungs- und Entwicklungszentrums Losheim am See

2020

Erwerb einer Industrieflächen in Litauen zum Aufbau des vierten Werkes